*
Home Home
EGB AG EGB AG
Team Team
Kontakt Kontakt
Epigenetik Epigenetik
Epigenetische Ernährung Epigenetische Ernährung
gesunder Stoffwechsel gesunder Stoffwechsel
EPIKonzept EPIKonzept
5 Schritte 5 Schritte
Anwendungsbereiche Anwendungsbereiche
Bauchfett Bauchfett
Übergewicht Übergewicht
Metabolisches Syndrom Metabolisches Syndrom
Erhöhtes Cholesterin Erhöhtes Cholesterin
Nicht-alkoholische Fettleber Nicht-alkoholische Fettleber
Adipositas Adipositas
Darmgesundheit Darmgesundheit
Leistungsfähigkeit Leistungsfähigkeit
Schwangerschaft / Stillen Schwangerschaft / Stillen
Ernährung im Alter Ernährung im Alter
Prädiabetes Prädiabetes
Diabetes Typ 2 normalisieren Diabetes Typ 2 normalisieren
Diabetes Typ 2 begleiten Diabetes Typ 2 begleiten
Anwendungsbeispiel Anwendungsbeispiel
Produkte und Dienstleistungen Produkte und Dienstleistungen
epigenosan® epigenosan®
methylosan® methylosan®
epigenosan®vital epigenosan®vital
epivibration® epivibration®
EPICheck® EPICheck®
EPICheck® Balance EPICheck® Balance
EPIIndexierte Essempfehlung EPIIndexierte Essempfehlung
EPIIndexierte Esstagebuch EPIIndexierte Esstagebuch
Information Information
News News
EPIBerater Ausbildungstermine EPIBerater Ausbildungstermine
Kochkurse Kochkurse
Kontakt Kontakt
Was ist was? Was ist was?
EPIBerater EPIBerater
Erfahrungsberichte Erfahrungsberichte
Kunden Kunden
Ärzte und EPIBerater Ärzte und EPIBerater
Produkte Produkte
Impressum Impressum
Kundenlogin Kundenlogin
Online-Shop Online-Shop
Versand & Zahlung Versand & Zahlung

Nicht-alkoholische Fettleber 
 

Die nichtalkoholische Fettleber zählt mittlerweile zu der häufigsten chronischen Lebererkrankung in der Schweiz und betrifft ca. 35 % der Bevölkerung.
 
Die Energiestoffwechsel sind bei einer entstehenden oder vorliegenden Nicht- alkoholischen Fettleber stark entgleist. Stille Entzündungen gehen parallel einher. Spürbar sind chronische Müdigkeit, Erschöpfung oder eine stark reduzierte Leistungsfähigkeit als typische Anzeichen. Ein stark erhöhter EPITyp® ist der Regelfall, gepaart mit deutlich erhöhtem Bauchfett und / oder Übergewicht.  
Die Erkrankung der Leber bleibt meist lange unentdeckt und kann somit unbehandelt schwerwiegende Folgen haben.
 
EGB hat zur Regeneration der Nicht-alkoholischen Fettleber spezifische Massnahmen mit epigenetischer Ernährung definiert.
Das EPIKonzept® normalisiert den entgleisten Energiestoffwechsel indem es an der Wurzel des Problems mit epigenetischer Essweise des betroffenen Menschen ansetzt. Dies führt zu einer Verbesserung des Energiestoffwechsels und somit zur Verbesserung des Leberstoffwechsels, unabhängig des BMI.
 

Das EPIKonzept® erfolgt in 5 Schritten.

5. Schritte zum Erfolg – Die Anwendung des EPIKonzept® nach Dr. Markus Rohner

1. Schritt: EPITyp® und EPIIndexierte Essempfehlung
Abhängig der Schwere der Nicht-alkoholischen Fettleber werden individuell definierte Ernährungsmassnahmen zur Regeneration der Leber innerhalb der ersten zwei Wochen zur Umsetzung empfohlen. Nach individuellem Bedarf kann sich die Anwendungsdauer ggf. verlängern.
2. Schritt: Ergänzungsnahrung* epigenosan®: Magnesium,  Biotin, Niacin, Pantothensäure, Vitamin B6 und B12 tragen zu einem normalen Energiestoffwechsel bei.
3. Schritt: Bewegung (epivibration®) epivibration® – Epigenetisch abgestimmte Bewegung
4. Schritt: Stress abbauen zur Entspannung.
5. Schritt: Beratung und Begleitung durch EPIBerater®

EPIIndex® und EPIBeratung – Individuelle Esempfehlung und kompetente Begleitung


    Impressum    Kontakt    Home   EPICheck   EPIGenetic-Blog   Kochblog
   DE   
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail