*
Home Home
EGB AG EGB AG
Team Team
Partner Partner
Epigenetik Epigenetik
Epigenetische Ernährung Epigenetische Ernährung
gesunder Stoffwechsel gesunder Stoffwechsel
Produktlösungen Produktlösungen
epigenosan epigenosan
methylosan methylosan
epigenovital epigenovital
epivibration epivibration
Behandlungslösungen Behandlungslösungen
EPICheck EPICheck
Better Aging Better Aging
Silhouette Silhouette
Leber revitalisieren Leber revitalisieren
Aktuelles Aktuelles
Tipps Tipps
EPIBerater EPIBerater
Berater werden Berater werden
Kundenlogin Kundenlogin
Online-Shop Online-Shop
Versand & Zahlung Versand & Zahlung
Zugangsverlängerung Zugangsverlängerung
Kontakt Kontakt

Diese Seite als PDF Downloaden

Epigenetische Ernährungsmedizin nach Dr. Markus Rohner für einen gesunden Stoffwechsel

Um zu dem Beispiel mit den eineiigen Zwillingen zurückzukehren. Der Eine geht in seinem Leben neben seinem Bürojob drei Mal in der Woche eine Stunde lang joggen oder ins Fitnessstudio. Zudem schaut er pingelig auf seine Ernährung. Mit seiner sportlichen und ehrgeizigen Familie geht er ausserdem an den Wochenenden gerne Wandern oder sie unternehmen eine sonstige Aktivität. Sein Bruder hingegen ist eher der gemütliche Typ. Er lässt den Tag regelmässig mit Freunden zu einem Feierabendbier ausklingen, um von seinem stressigen Bankerjob zu entspannen. Dabei werden häufig Chips, Pommes oder Pizza konsumiert. Zudem nimmt er sich nicht wirklich Zeit um neben Job, Familie und Freunden Sport zu machen. Dieser Bruder nimmt fortlaufend an Bauchumfang zu und kriegt zwischen den drei Hauptmahlzeiten Heisshunger. Zudem ist er nach dem Essen immer müde oder gar erschöpft und wünscht sich oft einen Mittagsschlaf einlegen zu können. Sein Stoffwechsel ist entgleist und sein EPITyp® steigt in eine gefährliche Richtung an. Er versucht krampfhaft seinen Heisshunger zu stoppen, jedoch ohne Erfolg. Unzählige ungemütliche Diäten schlugen fehl. Eine guter Freund kennt zum Glück eine Lösung: das EPIKonzept®. Die epigenetische Ernährung ist auf die optimale Beeinflussung des Epigenoms - also dem An- und Abschalten spezifischer epigenetischer Schalter, die kontrollieren welche Gene aktiviert werden und welche nicht – für einen gesunden Stoffwechsel ausgerichtet. Die Ernährung nach Dr. Markus Rohner legt ein Augenmerk auf den Stoffwechsel nach dem Essen, da hier die Leistung eines entgleisten Energiefettstoffwechsels gestört ist. Bei ungesunder Ernährung wird der Fettstoffwechsel reduziert, der Zuckerstoffwechsel wird in der Nutzung erhöht. Somit steht weniger Energie für den einen Zwilling zur Verfügung. Ausserdem steigt sein Verlangen nach weiterem Essen und Zucker, da sein Körper durch die epigenetische Veränderung weniger aufnehmen und verarbeiten kann.
Dies geht mit dem Verlust der sogenannten „phänotypischen Flexibilität“ einher. Sein Körper kann sich nicht genügend schnell und flexibel an eine ungünstige Ernährung anpassen. Er entgleist nach dem Essen. Diese Entgleisung kann bis zur Entwicklung der Nicht-alkoholischen Fettleber, Insulinresistenz, Prädiabetes und Diabetes Typ 2 unabhängig des Body Mass Index (BMI), führen.
Diesen Zusammenhang hat die EGB intensiv erforscht. Die epigenetische Ernährung normalisiert den Energiestoffwechsel und die phänotypische Flexibilität. Dieser Zusammenhang wurde durch Dritte unabhängig von der EGB im Jahr 2016 im Menschen bestätigend publiziert. Der Zwilling erhält seinen EPITyp®, seine Essempfehlung, d.h. eine bewusste Lebensmittelauswahl für genussvolles Essen ohne Verzicht wie bei herkömmlichen Diäten, seine Ergänzungsnahrung, auf Wusch ebenfalls die epivibration®-Platte EGB 75 Touch, womit er seine Körper und Rumpfmuskulatur stärkt und seine Beratungen. Die epigenetische Ernährung ist sein neuer Lebensstil - mit einer definierten Behandlungsdauer - und dieser bleibt danach bestehen. Lebenslang - für seinen gesunden Stoffwechsel. Als Ausgleich geht der eine Zwilling nun an den Wochenenden - zusammen mit seiner Familie und der Familie seines Bruders - wandern.
Die epigenetische Ernährungsstrategie normalisiert den Stoffwechsel, was zur vollständigen Normalisierung aller Risikofaktoren der Nicht-alkoholischen Fettleber führt. Ausserdem ist die Normalisierung des Diabetes Typ 2 bei strikter Einhaltung möglich. Damit kann die epigenetische Ernährung zwei bisher unbedeckte medizinische Bedürfnisse normalisieren, die Nicht-alkoholische Fettleber und Diabetes Typ 2.

Die epigenetische Ernährung wird für folgende Anwendungsbereiche mit dem EPIKonzept über den EPIBerater / Fachhandel vertrieben und kann immer auch direkt über EGB interne EPIBerater mit Beratung über Skype oder persönlicher Beratung vor Ort in Möhlin bezogen werden:
  • wieder leistungsfähig sein
  • Behandlung des metabolischen Syndroms, unabhängig des Body Mass Index
  • Darmgesundheit
  • Cholesterin natürlich senken
  • Normalisierung aller Risikofaktoren der Nicht-alkoholischen Fettleber
  • Normalisierung Bauchfett
  • Behandlung des Prädiabetes
  • Begleitung jedes diabetischen Typ2 Patienten
  • Normalisierung des Typ 2 Diabetes bei ausgewählten Patienten, Arzt begleitet
  • Übergewicht reduzieren
  • Behandlung der Adipositas
  • vor-, während und nach Schwangerschaft / Stillzeit
  • Ernährung im Alter
Mehr Informationen zur Anwendung finden Sie in den Rubriken unter EPIKonzept®.
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail